Bilder des Gebäudes

Ostergruss

Karten-Vorbestellungen unter: Telefon 07225/1720
Aus organisatorischen Gründen können wir keine Sitzplätze reservieren.

Es ist nicht möglich Karten per Email zu bestellen – da wir nicht garantieren können die Mail
rechtzeitig zu berücksichtigen. Wir bitten Sie um Ihr Verständnis.

   KINOPROGRAMM vom 18.4.2019 bis 24.4.2019
 
Genre Filmtitel

Donnerstag
18.4.

Freitag
19.4.

Samstag 20.4.
Sonntag 21.4.
Montag 22.4.
Dienstag 23.4.

Mittwoch 24.4.

FSK

Komödie
Information zum Film

Monsieur Claude 2

19.45
19.45
19.45
17.00
19.45
17.00
19.45
19.45
ab
0J.

Komödie
Information zum Film

Die Goldfische

19.45
19.45
19.45
17.00
 
19.45
  ab
12J.

Doku
Information zum Film

Free Solo

 
17.00
   
19.45
    ab
0J.

Drama
Information zum Film

Der Junge muss mal an die frische Luft

       
17.00
    ab
6J.

Drama
Information zum Film

Green Book -
Eine besondere Freundschaft

 
17.00
          ab
6J.

Drama
Information zum Film

Trautmann

   
17.00
19.45
   
19.45
ab
12J.

Doku
Information zum Film

Portugal - Der Wanderfilm

   
17.00
        ab
0J.

Doku
Information zum Film

Weil du nur einmal lebst -
Die Toten Hosen auf Tour

       
19.45
    ab
6J.

Alle Angaben ohne Gewähr

FILMINHALTE + VORSCHAU
Filme sind zum Teil nur in Planung, dass diese dann wirklich in unserem Programm gezeigt werden, können wir nicht garantieren. Es hängt immer von der Nachfrage zu den einzelnen Filme ab.
   

DER BESONDERE FILM
In dieser Reihe präsentieren wir Ihnen:

 

Daten rechts

FSK: 12 J.

Information zum Film

Sonntag, den 28.4. um17.00 Uhr
Mittwoch, den 8.5. um 14.30 Uhr
Samstag, den 18.5. um 17.00 Uhr

Fatima, das letzte Geheimnis
„Fatima, das letzte Geheimnis“ ist ein Dokumentarfilm über die weltgeschichtliche Bedeutung der Marienerscheinungen von Fatima
Inhalt: Monika ist eine Filmemacherin auf der Suche nach Arbeit.Durch einen Freund kommt sie in Kontakt mit einem Produzenten, der einen Film über die Folgen der Erscheinungen in Fatima machen möchte. Hat Fatima die Geschichte der Welt verändert? Eine Reihe merkwürdiger Umstände scheinen darauf hinzuweisen, dass die geheimnisvollen Erscheinungen von Fatima den Lauf der Geschichte innerhalb der letzten 100 Jahre verändert haben. Was hat Fatima mit der russischen Revolution und den zwei Weltkriegen zu tun? Warum wurde Johannes Paul II nicht ermordet? Warum brach kein neuer Atomkrieg aus? Gibt es irgendeine Verbindung zwischen Fatima und dem Fall des Kommunismus sowie der Berliner Mauer? Was ist mit dem Islam? Kann die Botschaft von Fatima uns Hinweise auf die Zukunft liefern? Dies ist eine der Schlüsselfragen, mit denen sich dieser neue Dokumentarfilm beschäftigt. Basierend auf Tatsachen und den Meinungen internationaler Experten, schildert dieser Film bislang unbekannte Ereignisse und bietet eine spannende ganzheitliche Sicht auf unsere Geschichte.

Dokumentarfilm, Spanien 2018, Länge 80 min, ab 12 Jahre freigegeben, Eintritt 9 Euro

Fatima

im Programm

FSK: 6 J.

Information zum Film

Die Goldfische
Oliver (Tom Schilling) ist Banker und Portfolio-Manager und führt ein Leben auf der Überholspur, das eines Tages ein abruptes Ende findet, als er mit 230 Km/h einen selbstverschuldeten Unfall auf Autobahn baut und durch eine Leitplanke rast. Als er im Krankenhaus wieder aufwacht, sieht er sich mit einer verheerenden Diagnose konfrontiert: Querschnittslähmung. Eigentlich ist nun ein mehrmonatiger Reha-Aufenthalt im Krankenhaus geplant, doch Oliver fällt schon bald die Decke auf den Kopf und so landet er schließlich in einer Behinderten-WG mit dem Namen „Die Goldfische“, die aus der blinden Zynikerin Magda (Birgit Minichmayr), den Autisten Rainman (Axel Stein) und Michi (Jan Henrik Stahlberg) und Franzi (Luisa Wöllisch), einem toughen Mädchen mit Down-Syndrom besteht. Betreut werden sie von der idealistischen Laura (Jella Haase) und dem ausgebrannten Eddy (Kida Khodr Ramadan). Schnell reift in Oliver ein Plan: Er will mit der Gruppe als Tarnung eine Reise in die Schweiz unternehmen, wo er einen Haufen Schwarzgeld gebunkert hat.

Die Goldfische

im Programm

FSK: 6 J.

Information zum Film

Monsieur Claude 2
Monsieur Claude Verneuil (Christian Clavier) und seine Frau Marie (Chantal Lauby) mussten bisher schon viel ertragen. Sie haben Beschneidungsrituale erlebt, halales Hühnchen und koscheres Dim Sum gegessen und die Koffis von der Elfenbeinküste kennengelernt. Doch nachdem seine vier Töchter ausgesprochen multikulturell geheiratet haben, ist das Ehepaar nicht mehr so leicht zu schockieren. Monsieur Claude hat sich sogar aufgemacht, um alle vier Heimatländer seiner Schwiegersöhne zu besuchen. Doch nirgendwo ist es schöner als in der heimischen französischen Provinz. Doch als die Töchter ihren Eltern mitteilen, dass sie das konservative Frankreich verlassen und mit ihren Familien im Ausland sesshaft werden wollen, ist es mit der beschaulichen Gemütlichkeit schnell vorbei. Doch Claude und Marie sind nicht bereit, ihre Töchter einfach so gehen zu lassen und so setzen die beiden alle Hebel in Bewegung, um ihre Kinder und deren Familien bei sich behalten zu können. Dabei schrecken sie auch vor skurrilen Methoden nicht zurück. Sequel zu "Monsieur Claude und seine Töchter" (2014).

Monsieur Claude 2

im Programm

FSK: 6 J.

Information zum Film

Free Solo
FREE SOLO ist eine National Geographic Dokumentation und der Gewinner des People's Choice Award auf dem Toronto International Film Festival 2018. FREE SOLO wurde bei der diesjährigen Oscar®-Verleihung als Bester Dokumentarfilm ausgezeichnet.

Free Solo Climbing bezeichnet die Art des Kletterns, bei der ein Bergsteiger sich allein und ohne Hilfsmittel wie Seile, Klettergeschirr oder Schutzkleidung an einen steilen Aufstieg wagt. Er muss sich dabei allein auf sein Können verlassen. Der Felsenkletterer Alex Honnold hat genau das vor und hat sich dafür eine besondere Herausforderung ausgesucht: Er will der erste sein, der die über 900 Meter hohe senkrechte Steilwand der Stein-Formation namens El Captitan im US-amerikanischen Nationalpark Yosemite als Free Climber bewältigt. Jimmy Chin und Elizabeth Chai Vasarhelyi begleiteten ihn bei der Vorbereitung und dann auch dem Aufstieg, wobei die Schwierigkeit der Regisseure darin lag, Honnold so nah wie möglich zu filmen, ohne ihn dabei zu behindern.

Free Solo

im Programm

FSK: 12 J.

Information zum Film

Trautmann
Mit gerade einmal 17 Jahren wird Bernd Trautmann (David Kross) in die Wehrmacht eingezogen und gerät als Soldat gegen Ende des Zweiten Weltkriegs in Kriegsgefangenschaft in der Nähe von Manchester. Die deutschen Soldaten veranstalten während ihrer Gefangenschaft Fußballspiele und bei einem dieser Spiele ist auch Jack Friar (John Henshaw), Trainer des kleinen Vereins St. Helens, anwesend, der sofort Trautmanns großes Talent als Torwart erkennt. Friar engagiert den deutschen Soldaten als Torhüter für St. Helens, doch dort bleibt er nicht lange, auch wenn er sich in Margaret (Freya Mavor), die Tochter seines neuen Trainers, verliebt hat: Schon bald verpflichtet der äußerst erfolgreiche Club Manchester City Trautmann als Keeper, was von den Fans allerdings mit Entrüstung aufgenommen wird, schließlich gehört Trautmann zu den ehemaligen Feinden. Erst während des legendären FA-Cup-Finales von 1956 gelingt es dem deutschen Torwart, die Herzen der Fans zu erobern.

Trautmann

im Programm

FSK: 6 J.

Information zum Film

Mia und der weiße Löwe
Das Leben der zehnjährigen Mia (Daniah de Villiers) gerät aus den Fugen, als ihre Familie sich dazu entscheidet, in Südafrika eine Löwenzuchtfarm zu übernehmen. Mia kann sich nicht eingewöhnen, zu groß ist die Sehnsucht nach ihrer Heimat London und ihren alten Freunden. Eines Tages überrascht ihr Vater John (Langley Kirkwood) die Familie mit einem seltenen, weißen Löwenbaby, das auf der Farm geboren wurde: Charlie. Nachdem Mia sich anfänglich sträubt, erobert Charlie schließlich ihr Herz. In den kommenden Jahren sind die beiden unzertrennlich, doch Charlie ist zu einer prächtigen großen Raubkatze herangewachsen. Als Mia Wind davon bekommt, dass ihr Vater ihren geliebten Charlie verkaufen möchte, beschließt sie, mit ihm zu fliehen, um ihn in ein Schutzreservat zu bringen. Ein großes Abenteuer durch die Weiten Südafrikas beginnt, die das Teenagermädchen immer wieder an ihre Grenzen bringt. Aber für Charlie ist sie bereit, alles zu riskieren...

MIA UND DER WEISSE LÖWE ist ein opulent gefilmtes, spannendes Familienabenteuer um ein Teenagermädchen und ihre innige Freundschaft zu einem weißen Löwen. Gedreht über einen Zeitraum von drei Jahren vor der traumhaften Kulisse Südafrikas, erzählt die STUDIOCANAL-Koproduktion davon, dass man für seine Überzeugungen, Träume und Freunde kämpfen muss. Der bekannte „Löwen-Flüsterer“ Kevin Richardson hat die Dreharbeiten von Beginn an begleitet und Hauptdarstellerin Daniah de Villiers über den kompletten Zeitraum der Dreharbeiten hinweg betreut und an die Löwen herangeführt. Alle Szenen sind unter der Regie von Gilles de Maistre („Der erste Schrei“) ohne Tricktechnik gedreht worden. In weiteren Hauptrollen sind Mélanie Laurent („Nachtzug nach Lissabon“) als Mias Mutter, Langley Kirkwood („Dredd“) als ihr Vater und Nachwuchsdarsteller Ryan Mac Lennan als ihr Bruder Mick zu sehen.

Mia




   

DER BESONDERE FILM
zum Thema Kinderförderung
In dieser Reihe präsentieren wir Ihnen:

 

Daten rechts

FSK: 0 J.

Information zum Film

Donnerstag, den 25.4. um 19.45 Uhr
Montag, den 6.5. um 19.45 Uhr

Kinders
KINDERS ist ein berührender Film über die Macht der Musik. Er zeigt neue Wege zur Weckung jugendlicher Kreativität. Eine Offensive für eine neue Bildungspolitik.

In KINDERS begleiten wir Kinder und Jugendliche unterschiedlicher Herkunft durch ihren schwierigen, verwirrenden und lustigen Alltag und lernen ihre Sichtweisen und Einstellungen kennen. Als roter Faden dient das hochkarätige, musische Ausbildungsprogramm ((superar)) von Caritas, Wiener Konzerthaus und Wiener Sängerknaben gegründet, in dem sich die Kinder von „unsichtbaren“ Außenseitern zu selbstbewussten, jungen Menschen entwickeln und lernen ihre verborgenen Potentiale durch die Kraft der Musik auszudrücken. Die Kinder merken selbst, wie sich ihr alltägliches Leben, durch die Auseinandersetzung mit dem Musiktraining sichtbar verändert.
Der Film zeigt, wie hindernisreich und dramatisch, aber auch beglückend und inspirierend der Weg ist, den die Kinder im Zuge ihrer Ausbildung zurücklegen. Auch das Leben dieser gesellschaftlich benachteiligten jungen Menschen erhält durch gemeinsames Singen und das Erlernen eines Musikinstrumentes eine völlig überraschende, lebendige und kreative Dimension. Nicht das „Funktionieren“, sondern die Entfaltung der Talente und deren Einsatz sollen im Mittelpunkt unseres Lebens stehen.

Kinders

im Programm

FSK: 6 J.

Information zum Film

Green Book - Eine besondere Freundschaft
Fünffach Oscar-nominiertes Rassismus-Drama aus den USA der 60er

Die USA im Jahr 1962: Dr. Don Shirley (Mahershala Ali) ist ein begnadeter klassischer Pianist und geht auf eine Tournee, die ihn aus dem verhältnismäßig aufgeklärten und toleranten New York bis in die amerikanischen Südstaaten führt. Als Fahrer engagiert er den Italo-Amerikaner Tony Lip (Viggo Mortensen), der sich bislang mit Gelegenheitsjobs über Wasser gehalten und etwa als Türsteher gearbeitet hat. Während der langen Fahrt, bei der sie sich am sogenannten Negro Motorist Green Book orientieren, in dem die wenigen Unterkünfte und Restaurants aufgelistet sind, in dem auch schwarze Gäste willkommen sind, entwickelt sich langsam eine Freundschaft zwischen den beiden sehr gegensätzlichen Männern.

Goldjungen für GREEN BOOK – EINE BESONDERE FREUNDSCHAFT! Bei der gestrigen 91. Oscar®-Verleihung in Los Angeles konnte Peter Farrellys berührendes Feelgood-Movie gleich dreimal die begehrteste Trophäe der Filmwelt mit nach Hause nehmen! So überzeugte der Film die Jury-Mitglieder nicht nur in der wichtigsten Kategorie „Bester Film“. Auch Mahershala Ali wurde für seine außergewöhnlich Darstellung des Pianisten Don Shirley mit dem Oscar® als „Bester Nebendarsteller“ geehrt. Nach ‚Moonlight‘ im Jahr 2017 ist dies für ihn bereits der zweite Academy Award. In der Kategorie „Bestes Originaldrehbuch“ konnte sich das Autorentrio Peter Farrelly, Nick Vallelonga und Brian Currie durchsetzen.

Green Book

im Programm

FSK: 6 J.

Information zum Film

Weil du nur einmal lebst - Die Toten Hosen auf Tour
Regisseurin Cordula Kablitz-Post begleitete Die Toten Hosen, eine der ältesten (und besten) aktiven deutschen Bands, auf ihrer „Laune der Natour“ durch Deutschland, Österreich und die Schweiz. Die Dreharbeiten zur 2017er- und 2018er-Tournee der Band ergaben Videomaterial von mehreren hundert Stunden voller Höhepunkte, Tiefpunkte und allem, was so dazwischen liegt. Dabei legte die Regisseurin besonderen Wert darauf, Die Toten Hosen nicht nur im Rampenlicht der Bühne vor tausenden von Fans zu zeigen, sondern auch einen Blick hinter die Kulissen zu werfen – Backstage und im Tourbus, hautnah und unzensiert. Vom erneuten Ausflug in den Berliner Kult-Club SO36 und der Zwangspause nach Campinos Hörsturz im Sommer 2018 über den Neuanfang in Stuttgart bis hin zum großen Abschluss im Düsseldorfer Heimatstadion der Band – bevor es für Die Toten Hosen abschließend noch einmal nach Argentinien ging, wo die Hosen seit Jahren eine große Auslands-Fangemeinde haben. 35 Jahre, nachdem sie ihre Band als Spaßpunk-Kapelle gründeten, sind Campino, Kuddel & Co. zwar schon deutlich über 50, aber eben immer noch keine 60...

Toten Hosen

im Programm

FSK: 0 J.

Information zum Film

Portugal - Der Wanderfilm
1000 Kilometer zu Fuß entlang der Küste von Sagres über Lissabon bis Porto 

Eigentlich wollten die Filmemacher Silke Schranz und Christian Wüstenberg nur den Wanderweg Rota Vicentina laufen, aber aus geplanten einhundert Kilometern wurden am Ende eintausend. Die wunderschöne Landschaft, die unbändige Natur und die tosenden Wellen an der portugiesischen Küste haben die beiden Filmemacher absolut in ihren Bann gezogen. So sehr, dass aus der Wanderung jetzt ein Kinofilm entstanden ist.

In ihrem Lieblingsland Portugal haben Silke Schranz und Christian Wüstenberg schon so ziemlich jede Ecke bereist. Oft sind sie zu wunderschönen Stränden gefahren, sind am Wasser entlanggelaufen und fanden es so schade, irgendwann umdrehen zu müssen. Zurück zum Mietwagen! Ihre Sehnsucht, einfach weiterzulaufen, zu erfahren, was sie hinter der nächsten Kurve, dem nächsten Felsen erwartet, wurde so groß, dass sie es eines Tages einfach gemacht haben.

Auf dem Rücken nur knapp 5 Kilo Gepäck und in der Hand immer die Kameras, denn die Filmemacher wollten ihre Wanderung mit den vielen Herausforderungen, die sie zu meistern hatten dokumentieren: Was, wenn der Weg plötzlich zu Ende ist, weil Felsen mitsamt Pfad ins Meer gestürzt sind? Oder wenn Flüsse ihren Weg kreuzen, wenn die Blasen an den Füßen höllisch schmerzen oder wenn es dunkel wird und sie immer noch keine Unterkunft gefunden haben. Ihre Wanderung führt sie dabei entlang der Küste von der Algarve über Lissabon bis hoch in den Norden nach Porto.

Portugal

im Programm

FSK: 6 J.

Information zum Film

Der Junge muss an die frische Luft
Ruhrpott 1972. Der pummelige neunjährige Hans-Peter wächst auf in der Geborgenheit seiner fröhlichen und feierwütigen Verwandtschaft. Sein großes Talent, andere zum Lachen zu bringen, trainiert er täglich im Krämerladen seiner „Omma” Änne. Aber leider ist nicht alles rosig. Dunkle Schatten legen sich auf den Alltag des Jungen, als seine Mutter nach einer Operation immer bedrückter wird. Für Hans-Peter ein Ansporn, seine komödiantische Begabung immer weiter zu perfektionieren.
Die berührende, aber absolut lebensbejahende, Kindheitsgeschichte eines der größten Entertainer Deutschlands, Hape Kerkeling, wurde verfilmt von Caroline Link.

Der Junge muss an die frische Luft

evtl. Wiederholung

FSK: 6 J.

Information zum Film

Yuli
Der neue Film von Icíar Bollaín (El Olivo): Die wahre Geschichte über und mit Ballett-Star Carlos Acosta - ein Biopic das Grenzen sprengt.
Carlos ist ein undiszipliniertes Kind, das alles, was es über das Leben weiß, auf den Straßen Havannas gelernt hat. Doch sein Vater Pedro – selbst Sohn einer Mutter, die noch als Sklavin in den kubanischen Zuckerrohrplantagen ausgebeutet wurde – erkennt das außergewöhnliche Talent seines Sohnes, den er nach dem Sohn eines afrikanischen Kriegsgottes nur Yuli nennt: Er kann tanzen wie kein zweiter. Gegen dessen Willen schickt er ihn auf die staatliche Ballettschule und sorgt mit harter Hand dafür, dass Yuli seine Ausbildung beendet. Yuli wird bald zu einem der besten Tänzer seiner Generation, feiert internationale Erfolge und ist der erste dunkelhäutige Romeo am Royal Opera House in London. Doch trotz des Ruhms zehrt das Heimweh an ihm, die Sehnsucht nach Freunden und Familie. Als er nach einer schweren Verletzung mit dem Tanzen pausieren muss, geht er zurück nach Kuba. Nach all den Jahren der Entbehrung und Einsamkeit lebt Yuli hier erstmals seinen schier unstillbaren Hunger nach Leben aus - und setzt damit seine Karriere aufs Spiel. Er muss sich entscheiden ob seine eigene Liebe zum Tanz ausreicht um den Weg weiterzugehen, den sein Vater ihm vorherbestimmt hat.

Yuli


evtl. Wiederholung

FSK: 6 J.

Information zum Film

Bohemian Rhapsody
Im Jahr 1970 gründen Freddie Mercury (Rami Malek) und seine Bandmitglieder Brian May (Gwilym Lee), Roger Taylor (Ben Hardy) und John Deacon (Joseph Mazello) die Band Queen. Schnell feiern die vier Männer erste Erfolge und produzieren bald Hit um Hit, doch hinter der Fassade der Band sieht es weit weniger gut aus: Freddie Mercury, der mit bürgerlichem Namen Farrokh Bulsara heißt und aus dem heutigen Tansania stammt, kämpft mit seiner inneren Zerrissenheit und versucht, sich mit seiner Homosexualität zu arrangieren. Schließlich verlässt Mercury Queen um eine Solokarriere zu starten, doch muss schon bald erkennen, dass er ohne seine Mitstreiter aufgeschmissen ist. Obwohl er mittlerweile an AIDS erkrankt ist, gelingt es ihm, seine Bandmitglieder noch einmal zusammenzutrommeln und beim Live Aid einen der legendärsten Auftritte der Musikgeschichte hinzulegen.

BohemianRhaypsody

evtl. Wiederholung

FSK: 6 J.

Information zum Film

Ostwind 4 - Aris Ankunft
Ein unglücklicher Zwischenfall stellt Mika (Hanna Binke) und ihr Pferd Ostwind vor eine schwere Prüfung. Außerdem hat der Gutshof Kaltenbach Probleme, die Sam (Marvin Linke), Herr Kaan (Tilo Prückner) und Mikas Großmutter (Cornelia Froboess) über den Kopf zu wachsen drohen, obwohl die hilfsbereite Isabell (Lili Epply) ihre Unterstützung anbietet. Als es schon so aussieht, als würde der Hof bald in fremde Hände fallen, ändert die Ankunft von Ari (Luna Paiano) jedoch alles. Das wilde Mädchen knüpft eine besondere Verbindung zu Ostwind und so können sie und Mika es vielleicht doch noch schaffen, den Hengst vor dem kaltherzigen Trainer Thordur Thorvaldson (Sabin Tambrea) zu retten.

Ostwind4

evtl. Wiederholung

FSK: 6 J.

Information zum Film

Vice - Der zweite Mann
Wyoming im Jahr 1963: Der 22-jährige Dick Cheney (Christian Bale) schlägt sich durchs Leben, indem er Stromleitungen repariert. Er ist ein ungelernter Arbeiter, da er das Studium in Yale wegen seiner ständigen Sauferei geschmissen hat. Sein Trinkverhalten hat sich seitdem aber nicht geändert. Nachdem er wegen Trunkenheit am Steuer angeklagt wird, zieht seine Ehefrau Lynne (Amy Adams) die Reißleine. Sie will ihn verlassen, wenn er sein Leben nicht auf die Reihe kriegt. Daraufhin ergattert Cheney ein Praktikum in Washington. An der Seite des Kabinettsmitglieds Donald Rumsfeld (Steve Carell) beginnt er schließlich eine politische Laufbahn und wird bald sogar zum Verteidigungsminister unter George Bush Sr. (John Hillner). Seine Karriere wird aber noch steiler und gipfelt in der Vizepräsidentschaftskandidatur an der Seite von George W. Bush (Sam Rockwell). Bald ist es auch Cheney, der nach dem 11. September die Pläne für einen Krieg gegen den Irak vorantreibt.

Vice

evtl. Wiederholung

FSK: 6 J.

Information zum Film

Die Berufung – Ihr Kampf für Gerechtigkeit
Die Vereinigten Staaten von Amerika in den 1950er Jahren: Frauen und Männer sind zwar in der Theorie gleichgestellt, doch gibt es immer noch zahlreiche Bereiche, die Frauen nicht offenstehen, sie dürfen etwa weder Polizistin noch Richterin werden. Doch für Ruth Bader Ginsberg (Felicity Jones) ist diese Situation nicht hinnehmbar: Nachdem sie ihr Jura-Studium in Harvard als Jahrgangsbeste abgeschlossen hat, muss sie sich mit einer Stelle als Professorin begnügen. Da stößt sie dank ihres Mannes Marty (Armie Hammer) auf den Fall Charles Moritz, der sich aufopferungsvoll um seine kranke Mutter kümmert, allerdings aufgrund seines Geschlechts nicht den eigentlich üblichen Steuernachlass erhält. Ruth sieht ihre Chance gekommen, einen Präzedenzfall zu schaffen und die rückständigen Strukturen der Gesellschaft und die Gesetzeslage aufzubrechen.

Die Berufung

evtl. Wiederholung

FSK: 0 J.

Information zum Film

Drachenzähmen leicht gemacht 3: Die geheime Welt
Hicks und sein Nachtschatten Ohnezahn haben schon einiges durchgemacht. In Drachenzähmen leicht gemacht wurden der Wikinger-Junge und der Drache zu Freunden und lehrten die Männer des Nordens, dass die gefürchteten Ungeheuer gar nicht so furchterregend waren. In Drachenzähmen leicht gemacht 2 fanden der inzwischen jugendliche Wikinger und sein Drache Valka, Hicks’ verschollene Mutter, wieder und besiegten den gefährlichen Drachen-Jäger Drago Blutfaust. Nun stehen die zwei Freunde vor neuen Herausforderungen: Während Hicks mit Astrid in seinem Heimatdorf Berk für Ordnung sorgt, ist Ohnezahn seinerseits zum Anführer der Drachen geworden. Der Weg an die Spitze ist jedoch kein einfacher, erst recht nicht, als eine neue Bedrohung auftaucht, die ihr Bündnis auf eine Zerreißprobe stellt: ein weißer Nachtschatten-Drache ... und zwar ein Weibchen.

https://upig.de/micro/drachenzaehmen-leicht-gemacht-3

Alle Termine und Angaben sind natürlich ohne Gewähr. Kurzfristige Änderungen vorbehalten, damit wir auf Aktuelles reagieren können. Genaue Termine können Sie aber telefonisch erfragen: 07225/1720 wir geben gerne Auskunft.
 
 
Greta und Starks
Da wir an einer ständigen Verbesserung unseres Service arbeiten, sind wir für Verbesserungsvorschläge, Wünsche und Kritik sehr dankbar. Schreiben Sie uns unter service(at)merkur-film-center.de wir freuen uns auf Ihre Mail.
 

Alle Angaben ohne Gewähr

0

© 2005 Merkur-Film-Center • Impressum&DatenschutzWebmasterKontakt